Skip to main content

Betrug am Telefon

Karlsruher Polizei warnt vor Dachdeckerhaien

Mittlerweile gehören Anrufe von Trickbetrügern zum Alltag der Polizei. Diese Woche hat ein mutmaßlicher Dachdecker in Rüppurr für Aufregung gesorgt, als er eine Rentnerin bestehlen wollte.

Die Polizei warnt vor den Maschen der Betrüger. (Symbolbild) Foto: Jens Büttner/dpa

Eine 95-Jahre alte Anwohnerin der Schöllbronner Straße in Rüppurr hat am Donnerstagmorgen einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma erhalten, dies teilte die Polizei am Freitag mit. Dabei erklärte der Anrufer, dass das Dach der 95-Jährigen kaputt sei und bot seine Dienste an.

Der unbekannte Handwerker wollte noch am selben Tag vorbeikommen, um das Dach zu reparieren. Allerdings kam dieser Anruf der Seniorin etwas komisch vor, weshalb sie ihren Sohn informierte. Dieser verständigte schließlich die Polizei.

Solche und ähnliche Fälle sind den Karlsruher Polizisten längst bekannt. Deshalb warnen sie Bürger sich nicht von Anrufern an der Nase herumführen zu lassen. Schnelle Geschäfte und Arbeitsaufträge per Telefon oder an der Haustür seien immer unseriös und sollten hinterfragt werden.

Außerdem sollten Betroffene keine persönlichen und finanziellen Informationen sowie Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte weitergeben. Im Zweifelsfall könne ein kurzer Anruf bei der Polizei den Betrug verhindern.

nach oben Zurück zum Seitenanfang