Skip to main content

Letzte Runde um kurz nach zehn

„Das bringt doch nichts“: Unverständnis über die Sperrstunde bei Karlsruher Kneipengängern

Um 22.30 Uhr ist in den Bars Schluss – so sieht es die Corona-Verordnung vor. Die Sperrstunde sorgt bei Nachtschwärmern in Karlsruhe für Unverständnis. Dadurch würde sich die Party nur ins Private verlagern.

Zahlen, bitte: Im Vogelbräu und den anderen Karlsruher Lokalen ist auch am Wochenende wegen der Sperrstunde um 22.30 Uhr Schluss. Foto: Jörg Donecker

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang