Skip to main content

Kostenpflichtige Tests per Online-Termin

Startschuss für die Corona-Schnellteststation am Karlsruher Bahnhofplatz

Das Gesundheitsamt der Stadt hat Hilfsorganisationen nahegelegt, sich nicht an den Corona-Schnelltests des Sozialministeriums zu beteiligen. Jetzt bietet ein privates Unternehmen am Hauptbahnhof solche Tests an.

Abstrich: Im Schnelltestcenter am Bahnhofplatz nimmt Ärztin Madeleine Rödiger die Probe bei einer Kundin. 15 Minuten später kommt das Ergebnis aufs Handy. Foto: Jörg Donecker

Tief und tiefer dringt das Stäbchen in den Nasenrachen vor. Konzentriert nimmt Madeleine Rödiger die Probe. Um ein aussagekräftiges Ergebnis des Corona-Schnelltests zu bekommen, hilft falsches Mitgefühl mit den Probanden nicht.

Die Prozedur sei nicht immer angenehm, erläutert die junge Ärztin im weißen Ganzkörper-Schutzanzug, zu dem sie auch Face-Shield und Latex-Handschuhe trägt.

Viele Dutzend Male hat sich die Medizinerin bereits an den Nasopharynx herangearbeitet. So nennen Fachleute den Ort, an dem der Abstrich genommen werden muss. Jene Probe, die nach 15 Minuten relative Gewissheit schafft: Positiv oder nicht.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang