Skip to main content

Auf baden-württembergischer Seite

Streit um Rheinbrücke beendet: Widerrufsfrist verstrichen

Der Rechtsstreit um den Bau einer zweiten Rheinbrücke bei Karlsruhe ist auf baden-württembergischer Seite endgültig beigelegt. Am 31. Juli lief die Widerspruchsfrist ab, wie der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg am Montag mitteilte.

Die erste Rheinbrücke bei Karlsruhe soll durch den Neubau einer weiteren Brücke entlastet werden. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Im Juni hatten sich Vertreter der Stadt Karlsruhe, des Bundes für Umwelt und Naturschutz und des Landes Baden-Württemberg auf einen Vergleich geeinigt.

Die neue Brücke zwischen dem rheinland-pfälzischen Wörth und Karlsruhe soll etwa 1,4 Kilometer entfernt von der alten, völlig überlasteten Rhein-Querung entstehen. Die Einigung sieht unter anderem einen Geh- und Radweg und eine bessere Radanbindung an die alte Brücke vor.

nach oben Zurück zum Seitenanfang