Skip to main content

Langer Stillstand wegen Systemstörung

Technischer Blackout in der Leitstelle bremst Bahnen in Karlsruhe und Umgebung aus

Eine technische Panne in der zentralen Leitstelle der Verkehrsbetriebe Karlsruhe am Dienstagmorgen von 5 bis 8 Uhr hat viele Bahnpendler Zeit und Nerven gekostet. Sie saßen in Stadtbahnen fest, die auf Strecken in Karlsruhe und der Region still standen. Den Tag über gab es weitere Fahrtausfälle und Verspätungen.

Totalausfall: Die zentrale Leitstelle der Verkehrsbetriebe, hier zu sehen in der Gestaltung vor der Corona-Pandemie, ist am Dienstagmorgen stundenlang durch einen technischen Fehler lahmgelegt gewesen. Stadtbahnen hielten deshalb auf der Strecke an, viele Pendler mussten lange warten. Foto: Jörg Donecker

Ein Stromausfall in der zentralen Leitstelle für die Stadt- und Straßenbahnen in Karlsruhe und der Region am frühen Dienstagmorgen hat den Bahnverkehr zwischen 5 und 8 Uhr teilweise lahmgelegt und dafür gesorgt, dass viele Pendler zu spät ans Ziel kamen.

Zwar gibt es für die Leitstelle in der Gerwigstraße eine Notstromversorgung. Doch diese streikte nach mehreren falschen Signalen, sich ein- und abzuschalten, teilen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) mit. Experten suchen nun die Ursache der Störung. Ab etwa 8 Uhr lief der Betrieb in der Leitstelle wieder.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang