Skip to main content

Resistente Keime

Trinkwasser-Alarm im Technologiepark Karlsruhe

In drei Gebäuden im Technologiepark Karlsruhe soll das Leitungswasser nur noch abgekocht genutzt werden. Im Wasser wurden Krankenhauskeime gefunden.

Im Technologiepark Karlsruhe muss Trinkwasser wegen Keimen abgekocht werden. Foto: Oliver Berg/dpa

In drei Gebäuden im Technologiepark Karlsruhe soll das Leitungswasser nur noch abgekocht genutzt werden. Das teilte das Gesundheitsamt in einer internen Mitteilung an die Mieter mit. Grund ist ein positiver Test auf den resistenten Krankenhauskeim Pseudomonas aeruginosa.

„Es ist noch kein Grund zur Aufregung“, sagt Stadtwerke-Sprecher Markus Schneider auf Anfrage der BNN. Bislang seien nur wenige Bakterien festgestellt worden. und höchstwahrscheinlich handle es sich lediglich um ein Problem im Leitungssystem der betroffenen Gebäude. In den umliegenden Häusern wurden noch keine Keime gefunden. Nun müsse die Ursache für den Bakterienbefall gefunden und beseitigt werden, so Schneider weiter.

nach oben Zurück zum Seitenanfang