Skip to main content

Klare Position des Ortschaftsrats Durlach

Debatte um Turmbergbahn in Karlsruhe bleibt gereizt: Zankapfel ist die Barrierefreiheit

Wie lang wird die neue Turmbergbahn? Der Ortschaftsrat Durlach spricht durchaus kritisch über die geplante Gestaltung, stellt sich aber uneingeschränkt hinter die Verlängerung der Standseilbahn bis zur Straßenbahn an der B 3.

Anschlussstelle: Der geplante Neubau der Turmbergbahn sieht vor, das Gleis hangabwärts zu verlängern. So wäre der Einstieg gegenüber der Endhaltestelle der Straßenbahn in Durlach möglich. Foto: Jörg Donecker

Das historische Erbe in Durlach ist Dauerthema im Ortschaftsrat des größten Stadtteils Karlsruhes. Den Anstoß geben oft Günther Malisius (FDP), Vorstandsmitglied des Historischen Vereins Durlach mit Freundeskreis Pfinzgaumuseum oder SPD-Fraktionsvorsitzender Jan-Dirk Rausch.

Beide ausgewiesenen Denkmalbewahrer haben jetzt ausgelöst, dass sich der Ortschaftsrat in öffentlicher Sitzung in der Karlsburg erneut klar für die Verlängerung der über 130 Jahre alten Turmbergbahn positioniert hat.

Im Streit um die Erneuerung der Turmbergbahn, der sich auch in Leserbriefen an die BNN niederschlägt und zunehmend erhitzt geführt wird, geht es darum, ob Deutschlands älteste noch fahrende Standseilbahn bis an den Bergfuß verlängert wird.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang