Skip to main content

Trendsportarten für den Park

Warum Menschen im Karlsruher Schlossgarten um ein Mini-Trampolin herumrennen

Warum rennen junge Menschen in den Parks um ein Mini-Trampolin herum? Und wo ist derzeit der beliebteste Ort in Karlsruhe für eine Partie Beerpong? Nicht nur neue Spiele sind im Schlossgarten derzeit beliebt.

Trendsport vor dem Schloss: Vier Spieler treten beim Spikeball in Zweierteams gegeneinander an. Benötigt werden ein grapefruitgroßer Ball, eine ebene Fläche und eine Art Mini-Trampolin. Foto: Jörg Donecker

Werktags, 17 Uhr, die meisten Karlsruher haben Feierabend. Es hat 26 Grad, ein paar Wolken sorgen für angenehmen Schatten – es ist also das perfekte Wetter für einen Besuch im Park. Vor dem Schloss spielen ein paar ältere Männer Boule. Auf der Westseite des Schlosses dehnen sich Frauen auf Yoga-Matten. Durch den Schlossgarten fliegen die Frisbee-Scheiben.

An mehreren Plätzen in der Parkanlage stehen kleine Trampolins im Gras. Um jedes haben sich sportlich aussehende junge Menschen versammelt, die einen Gummiball in der Größe einer Grapefruit mit der Handfläche auf das Netz des Trampolins schlagen. Spikeball heißt das derzeit sehr beliebte Parkspiel.

Auch die Studenten Nikolai, Jan Erik, Michael und Robin treffen sich regelmäßig zum Spielen. „Wir gehen mindestens einmal pro Woche Spikeball oder Volleyball spielen”, sagt Jan Erik. „Es gibt hier aber auch Gruppen, die jeden Tag Spikeball spielen.”

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang