Skip to main content

Kran im Einsatz

Auto stürzt in Karlsruhe-Dammerstock in die Alb

Die Fahrt in die Alb ist für einen Autofahrer in Karlsruhe am Sonntag glimpflich ausgegangen. Allerdings musste ein Kran das Auto bergen. Das zog viele Schaulustige an.

Bergungsarbeiten: Ein Kran hievt das verunglückte Auto aus Alb.
Bergungsarbeiten: Ein Kran hievt das verunglückte Auto aus der Alb. Auf der anderen Uferseite filmen Passanten die Aktion. Foto: Philipp Kungl

Ein Auto ist am Sonntagmittag im Karlsruher Stadtteil Weiherfeld-Dammerstock in die Alb gestürzt.

Wie ein Polizeisprecher auf BNN-Nachfrage mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 14.30 Uhr auf der Albbrücke in der Nürnberger Straße. Diese verbindet die Ortsteile Dammerstock und Weiherfeld miteinander.

Der Autofahrer kam wohl aufgrund der vom Regen rutschigen Fahrbahn von der Straße ab und fuhr durchs Gebüsch den steilen Abhang hinunter in die Alb, berichtete ein Polizist vor Ort. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Rettungsaktion zieht Schaulustige an – Umweg für Autofahrer

Polizei, Feuerwehr und Stadtwerke Karlsruhe rückten mit einem Kran an, um das Fahrzeug zu bergen.

Der spektakuläre Einsatz zog an den Albwiesen nahe dem Spielplatz viele Schaulustige an, die die Rettungsaktion filmten.

Während des Einsatzes war die Albbrücke voll gesperrt. Passanten verfolgten die Bergung, Autos mussten einen Umweg über Beiertheim oder Rüppurr nehmen.
Die Albbrücke war während des Einsatzes voll gesperrt. Autos mussten einen Umweg über Beiertheim oder Rüppurr nehmen. Foto: Philipp Kungl

Während des Einsatzes war die Brücke in beide Richtungen voll gesperrt.

Wer mit dem Auto von Dammerstock nach Weiherfeld oder umgekehrt fahren wollte, musste einen größeren Umweg in Kauf nehmen – über Beiertheim und die Weiherfeldbrücke oder von Rüppurr über den Scheibenhardter Weg.

nach oben Zurück zum Seitenanfang