Skip to main content

I hätt do mol e Frog

Welche Kompetenzen haben Polizei und Kommunaler Ordnungsdienst genau?

Welche Kompetenzen haben eigentlich die Polizei und der Kommunale Ordnungsdienst, will BNN-Leser Andreas Gold wissen. Größtenteils dieselben, lautet die Antwort. Und doch gibt es einige wichtige Unterschiede.

Seite an Seite: Die Mitarbeiter der Polizei des Landes Baden-Württemberg und der städtischen Polizeibehörde kümmern sich gemeinsam um die Sicherheit der Bürger in Karlsruhe. Foto: Jörg Donecker

In ihren blauen Uniformen und mit den weißen Dienstmützen sind die Mitarbeiter der Landespolizei und des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) auf den ersten Blick nur schwer zu unterscheiden. Fachleuten und versierten Laien fällt vielleicht das baden-württembergische Landeswappen auf den Polizeiuniformen ins Auge.

Allen anderen empfiehlt sich ein Blick auf den Rücken der Ordnungshüter. „Polizei“ ist zwischen den Schulterblättern von Landespolizisten zu lesen, „Polizeibehörde“ auf den Uniformen und Einsatzwagen des KOD. Die Verwechslungsgefahr ist übrigens ganz im Sinne der Uniform-Erfinder. „Polizei und Ordnungsdienst arbeiten in Karlsruhe sehr gut zusammen. Das wollen wir den Bürgern mit einem möglichst einheitlichen Auftreten auch zeigen“, sagt Björn Weiße.

Der Leiter des Ordnungs- und Bürgeramts ist für den KOD in Karlsruhe zuständig und hat dessen Aufbau von Beginn an geprägt und begleitet. „Der KOD wurde nicht als Konkurrenz, sondern alleine zur Unterstützung der Polizei eingerichtet“, stellt Weiße klar.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang