Skip to main content

Kandidat-O-Mat startet in Karlsruhe

Welcher Karlsruher OB-Kandidat passt zur eigenen Meinung?

Zur OB-Wahl in Karlsruhe bieten die BNN einen schnellen Kandidatencheck. Nutzer können im Kandidat-O-Mat ihre Meinung zu 30 Thesen mit der der Bewerber abgleichen. Entwickelt wurde das Tool durch die Landeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit den BNN und dem SWR.

Schneller Kandidatencheck: Über die Antwort auf 30 Thesen können Leser unter bnn.de ihre Meinung zur Stadtentwicklung mit der der sechs OB-Kandidaten abgleichen. Foto: Jörg Donecker

In mehr oder weniger umfangreichen Wahlprogrammen erläutern die sechs Kandidaten für den Chefsessel im Karlsruher Rathaus ihre Ideen und Visionen für die Stadt. Einen schnelleren ersten Überblick über viele Positionen bekommen die Karlsruher Wähler und andere Interessierte ab Samstag um 10 Uhr auf der Website der BNN.

Für den Kandidat-O-Mat haben die Bewerber insgesamt 30 Thesen zu verschiedenen Themen in der Stadt beantwortet und ihre Antworten begründet. Mit wenigen Klicks können Leser nun herausfinden, mit wem sie am ehesten einer Meinung sind.

Jugendredaktion hat die Thesen entwickelt

Für Unentschlossene ist der Kandidat-O-Mat, den die Landeszentrale für politische Bildung (LpB) in Zusammenarbeit mit den BNN und dem SWR entwickelt hat, damit eine kleine Entscheidungshilfe. Doch auch wer schon weiß, wo er am 6. Dezember sein Kreuz machen will, kann das Online-Tool nutzen – beispielsweise um die persönliche Auffassung mit den Antworten des eigenen Favoriten und der weiteren Bewerber abzugleichen.

Die Entwicklung und erste Gewichtung der Thesen übernahm in einem zweitägigen Workshop Anfang Oktober eine Jugendredaktion, unterstützt durch Redakteure der BNN und des SWR sowie Politikwissenschaftlicher Wolfgang Bergem. Mehr als 150 Thesen aus 17 Themenbereichen standen zwischenzeitlich im Raum, rund 70 schafften es in die zweite Runde.

In den folgenden Wochen hatten die Kandidaten Zeit, ihre Antworten auf die Thesen zu geben und zu begründen. Anfang November wählten die Workshop-Teilnehmer die 30 Aussagen aus, die aus ihrer Sicht wichtige Fragen zur Zukunft der Stadt am besten widerspiegeln und kontroverse Standpunkte beinhalten.

Großes Interesse in anderen Städten

Die finale Auswahl enthält Thesen aus ganz unterschiedlichen Bereichen. „In Karlsruhe ist die Streuung noch breiter“, sagt Felix Fuhr, der die Entwicklung für die LpB begleitete. „Verkehr und Wohnen spielen eine Rolle, sind aber nicht so groß vertreten wie in anderen Städten.“ Unter die 30 haben es beispielsweise Aussagen zu Videoüberwachung, Tieren im Zirkus, geschlechtergerechter Sprache, Altpapiersammlungen, Alkoholverbot, ÖPNV und Kita-Gebühren geschafft.

Die LpB hat das Format Kandidat-O-Mat ins Leben gerufen. Es ist angelehnt an den Wahl-O-Mat, den die Bundeszentrale für politische Bildung seit 2002 vor Bundestagswahlen anbietet. Bei vielen Wählern hat sich das spielerische Informationsangebot zu einem gerne genutzten Format entwickelt.

Vor der Bundestagswahl 2017 wurde der Wahl-O-Mat mehr als 15 Millionen Mal aufgerufen. Den „kleinen Bruder“ für Oberbürgermeisterwahlen hat die LpB schon in sieben Städten angeboten – auch das mit großem Erfolg. Zuletzt verzeichnete der schnelle Kandidatencheck für die Stuttgarter OB-Wahl rund 250.000 Aufrufe.

Landeszentrale für politische Bildung bietet Kurse an Schulen

Die Landeszentrale für politische Bildung will das schnelle Format auch nutzen, um bei Schülern ab 16 Jahren Interesse für politische Themen und die Wahl zu wecken. Sie bietet Schulen aus Karlsruhe einen Workshop zum Thema. In einem E-Learning-Kurs erklären Mitarbeiter der LpB außerdem kommunale Strukturen und Aufgaben. Für beide Angebote können sich Schulen unter lpb-heidelberg.de anmelden.

Unter bnn.de lässt sich der Kandidat-O-Mat ab dem 14. November um 10 Uhr bis zum Wahltag am 6. Dezember abrufen. Bei den Thesen kann man entscheiden, ob man sich dafür oder dagegen ausspricht oder der Aussage neutral gegenüber steht. Am Ende kann man auswählen, mit welchen Bewerbern man seine Präferenzen abgleichen möchte.

Mit Geräten, die mit einem iOS-Betriebssystem laufen, bitte diese Variante nutzen: http://www.kandidatomat.de/karlsruhe-start

Mit Geräten, die mit einem iOS-Betriebssystem laufen, bitte diese Variante nutzen: http://www.kandidatomat.de/karlsruhe-start

nach oben Zurück zum Seitenanfang