Skip to main content

Zwischen Weststadt und Mühlburg

Karlsruher kritisieren Hundegarten wegen „Verschandelung“ eines Grünstreifens

Hundebesitzer hatten sich lange für Karlsruhes ersten umzäunten Hundegarten eingesetzt. Nun wird er gebaut, allerdings nicht am Wunsch-Standort der Tierhalter. Und auch einige Anwohner gehen bereits auf die Barrikaden.

Interessiert: Hündin Dinga hat den neuen Zaun schon einmal unter die Lupe genommen. Die Hundewiese ist noch nicht komplett eingezäunt, das Gartenbauamt stellt noch die Seiten mit den Eingangstoren fertig.
Hündin Dinga hat den neuen Zaun schon einmal unter die Lupe genommen. Die Hundewiese ist noch nicht komplett eingezäunt, das Gartenbauamt stellt noch die Seiten mit den Eingangstoren fertig. Foto: Jörg Donecker

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang