Skip to main content

Sing-Offs am Sonntag

Schafft es der Karlsruher Alessandro Pola in die Liveshows von „The Voice“?

Wie es für den Karlsruher Sänger und Lehrer Alessandro Pola bei der Musik-Castingshow „The Voice of Germany“ weitergeht, wissen die TV-Zuschauer am Sonntagabend. Dann wird die nächste Folge von „The Voice of Germany“ ausgestrahlt, bevor es in die Liveshows geht.

Alessadro am Klavier bei seinem nächsten TV-Auftritt in der Show „The Voice of Germany“. Foto: Richard Hübner/ProSiebenSAT.1

„Hold Back The River“ von James Bay heißt das Lied, das der Karlsruher Alessandro Pola am Sonntag, 29. November, ab 20.15 Uhr bei „The Voice of Germany“ in den Sing-Offs präsentieren wird. Wenn es dem 30-Jährigen damit gelingt, die Jury zu überzeugen, ist er in den Live-Shows der beliebten Musiksendung.

Das Weiterkommen bedeutet mir wahnsinnig viel.
Alessandro Pola, Teilnehmer bei „The Voice“

Bei den Battles setzte er sich gegen Hannah Wilhelm durch. „Das Weiterkommen bedeutet mir wahnsinnig viel“, sagte Pola nach dem Auftritt. „Die Proben mit Hannah waren durchweg super und der Moment auf der Bühne für uns beide einfach magisch.“

Alessandro Pola wird bei den Sing-Offs „Hold Back The River“ von James Bay singen. Foto: Richard Hübner/ProSiebenSAT.1

Er sei im ersten Moment ziemlich traurig gewesen, als es so aussah, als würde nur er weiterkommen. „Als Hannah dann gestealt wurde, habe ich mich mega gefreut, dass die Reise auch für sie noch weitergeht und wir uns jetzt bei den Sing-Offs nochmal sehen können, auch wenn sie jetzt für das andere Team singt“, so der Lehrer, der in Königsbach-Stein unterrichtet.

Er möchte nun in den Sing-Offs noch einmal alles geben und hofft, dass er es auch in die Liveshows schafft.

nach oben Zurück zum Seitenanfang