Skip to main content

Stiftungsrat hat entschieden

ZKM Karlsruhe bekommt im September eine neue Geschäftsführerin

Am ZKM Karlsruhe wird zum 1. September nach elfmonatiger Vakanz die Stelle der Geschäftsführerin wieder besetzt. Neu ans Haus kommt hierfür die Kunsthistorikerin Helga Huskamp.

Nachfolgefrage geklärt: Mit Helga Huskamp bekommt das ZKM Karlsruhe ab 1. September wieder eine Geschäftsführerin. Foto: Jörg Donecker

Die Nachfolgerin am ZKM ist gefunden: Helga Huskamp übernimmt ab 1. September die Position des geschäftsführenden Vorstandsmitglieds am Karlsruher Zentrum für Kunst und Medien an. Dies teilte das ZKM am Freitag mit.

Damit wird die Stelle der langjährigen Geschäftsführerin Christiane Riedel, die das ZKM Ende September 2020 auf eigenen Wunsch verlassen hatte, nach elfmonatiger Vakant neu besetzt.

Laut Beschluss des Stiftungsrates läuft der Vertrag von Helga Huskamp zunächst für fünf Jahre. Huskamp werde künftig gemeinsam mit dem wissenschaftlich-künstlerischen Vorstand Peter Weibel das ZKM leiten, so die Mitteilung. Weibel sehe das Haus damit in gute Hände gelegt.

OB Mentrup freut sich auf die Gestaltung der ZKM-Zukunft

Weiter heißt es, zu den Aufgaben des geschäftsführenden Vorstands gehörten insbesondere die Vernetzung der Institution, die Verantwortung für Haushalt und Finanzen, das Personalmanagement, die Betriebsorganisation und technische Verwaltung, die Entwicklung der Servicebereiche sowie die Durchführung der Gremiensitzungen.

Der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup wird als Stiftungsratsvorsitzender wie folgt zitiert: „Es ist gelungen, mit Frau Dr. Huskamp eine Persönlichkeit zu gewinnen, die eine Fülle von beruflichen Erfahrungen und Kompetenzen sowie einen hohen Bezug sowohl zu den Inhalten als auch zu den fachlichen Aufgaben mitbringt.“

Er freue sich „auf die gemeinsame Zukunftsgestaltung des ZKM wie auch der Unesco City of Media Arts Karlsruhe.“ Auch Staatssekretärin Petra Olschowski begrüßt laut der Mitteilung die Entscheidung des Stiftungsrates. Huskamp habe sich „in einem starken Bewerberfeld überzeugend präsentiert.“

Helga Huskamp bringt viel Erfahrung mit ans ZKM Karlsruhe

Helga Huskamp, Jahrgang 1968, ist promovierte Kunsthistorikerin und war 15 Jahre in der Wirtschaft und an Hochschulen tätig, bevor ihr Weg zurück in die Kultur führte. Nach ihrer Tätigkeit als stellvertretende Geschäftsführerin des Internationalen Dokumentarfilmfestivals München (DOK.fest München) verantwortete sie die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation der Stiftung Bauhaus Dessau.

Zuletzt leitete sie die Abteilung Kommunikation, Vermittlung, Digitalisierung der Staatsgalerie Stuttgart und fungierte dort als Pressesprecherin. Zum ZKM erklärt sie: „Das ZKM ist ein einzigartiger Ort. Die Vielfalt des Programms mit seiner beständigen Reflexion der Gegenwart begeistert mich seit langem.“

nach oben Zurück zum Seitenanfang