Skip to main content

Karlsruher Norden fotografiert

Apples „Look around“ liefert ohne einen Widerspruch auch Bilder vom eigenen Haus

Apple hat mit seinem „Look around“-Service im Kartendienst die Nase vorn, im Vergleich zu Googles Streetview. Die Bilder sind gestochen scharf, bis auf Gesichter und Nummernschilder. Die dürfen nicht aufs Bild.

Ein iPhone mit dem geöffneten Apple-Kartendienst „Look around“ am Hallenbad wird vor der Kulisse des echten Hallenbads Stutensee nach oben gehalten.
Unterwegs mit dem Apple-Kartendienst: Im Vergleich zu Googles Streetview sind die Bilder aktueller. In Stutensee zeigt die App (im Vordergrund) das Hallenbad in relativ aktuellem Zustand. Was auffällt ist das grüne Gras, das auf der Aufnahme zu sehen ist. Das gibt es derzeit leider am Original nicht. Foto: Rake Hora

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang