Skip to main content

Tipps für einen Tag

Ausflugsziele im Karlsruher Landkreis: Am Rhein liegende Gemeinden locken mit Angeboten

Nach der Corona-Pandemie drängt es die Bürger wieder ins Freie. Besonders der Rhein ist ein beliebtes Ausflugsziel ganz in der Nähe, das gut mit dem Fahrrad erreichbar ist. Die BNN haben einige Tipps dazu zusammengestellt.

In Stein gemeißelter Fisch mit dem Schriftzug „Insel Rott“. Im Hintergrund das Restaurant „Insel Rott am Rhein“
Attraktionen nicht nur für Angler: Neben dem Fischerheim bietet die Insel Rott Angebote für Radfahrer, Inlineskater und Spaziergänger. Foto: Sidney Finn Huber

Nach der Corona-Pandemie drängt es die Bürger wieder ins Freie. Besonders der Rhein ist ein beliebtes Ausflugsziel ganz in der Nähe, das gut mit dem Fahrrad erreichbar ist. Die BNN haben einige Tipps für einen Tag am Rhein zusammengestellt.

Der Altrhein in Eggenstein-Leopoldshafen ist ein See, der aus einem Rheinarm entspringt. Zwar ist der Altrhein wegen der Boote und Strömungen selbst im Sommer nicht zum Baden geeignet, jedoch bietet er zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Spaziergänger, Fahrradfahrer und Inlineskater können rund um den See die Natur genießen.

Ganz in der Nähe liegt auch der kleine Bodensee, ein weiterer See des Altrheins. Dieser wurde im Jahr 1985 als Naturschutzgebiet ausgewiesen und bietet heute Lebensraum für zahlreiche Vogel- und Pflanzenarten. Besonders interessant dürften die Hartholzauen und die Silber-Weiden-Wälder sein.

16 Kilometer langer Damm lädt bei Dettenheim zum Joggen ein

Wer nur einen Ort zum morgendlichen Joggen oder Inlineskaten sucht, der wird beim Rheinhochwasserdamm in Dettenheim fündig. Neben dem 16 Kilometer langen Damm verläuft eine ebene Straße, die sich auch zum Üben für Anfänger auf dem Fahrrad eignet.

Nur ein Stück abseits vom Rheinhochwasserdamm befindet sich der Gedenkstein für das Zentrum von Alt-Dettenheim. Errichtet wurde er im Jahr 1938 von der Gemeinde Karlsdorf. Zum Picknicken ist der Ort allerdings nicht geeignet, da er direkt neben einer Straße liegt.

In Linkenheim-Hochstetten ist Insel Rott ein Highlight

Ein besonderes Highlight bietet die Insel Rott in Linkenheim-Hochstetten. Vor allem Angler werden dort fündig, da der Baggersee Lebensraum für viele Raubfische ist. Dazu zählen unter anderem Barsche, Hechte und Zander. Gastkarten können nicht erworben werden, allerdings können Interessierte dem Anglerverein Hochstetten beitreten.

Zudem bietet die Insel Rott mit der Pappelallee Möglichkeiten für Spaziergänger, Radfahrer, Inlineskater und Leute, die sich einfach nur ausruhen wollen. Aktuell ist die Allee wegen Umbauarbeiten gesperrt, sollte aber in Kürze wieder öffnen.

Picknicken ist auf der Insel möglich, wer aber lieber ein Restaurant besuchen möchte, der findet das Restaurant Insel Rott am Rhein. Auf der Speisekarte stehen vor allem Fische, die nach Angaben der Betreiber „aus eigenen Fängen“ stammen.

Leopoldshafen bietet sich als Start für längere Wanderungen oder Fahrradtouren an

Wer den Rhein als Route für eine längere Wanderung oder Fahrradfahrt in die Pfalz nutzen möchte, der kann Leopoldshafen als Startpunkt nehmen und von dort aus mit der Fähre „Baden-Pfalz“ übersetzen. Wegen Reparaturarbeiten ist diese noch außer Betrieb, soll laut dem Betreiber aber ab 28. Februar wieder verkehren.

Geschichtlich Interessierte können die alte Ziegelei am gegenüberliegenden Rheinufer in Sondernheim (Rheinland-Pfalz) besuchen. 1834 erbaut, beherbergt sie heute ein Museum sowie ein Restaurant.

Der Vogelpark in Eggenstein-Leopoldshafen bietet unter anderem einen Kinderspielplatz und Parkbänke zum Entspannen. Betrieben wird der Park vom Verein der Vogelfreunde Leopoldshafen. Der Eintritt ist frei.

nach oben Zurück zum Seitenanfang