Skip to main content

Gegen Schmerzen

Ärzte verweigern schwerkrankem Dettenheimer Cannabis auf Rezept

Olaf Stuckas leidet unter Schmerzen. Cannabis könnte ihm Linderung verschaffen, doch Ärzte in der Region lehnen seinen Wunsch nach einem Cannabis-Rezept ab. Sein Betreuer Marcel Kulz wendet sich an die Öffentlichkeit.

Suche: Keiner der angefragten Ärzte im Landkreis Karlsruhe ist bereit, Schmerzpatient Olaf Stuckas Cannabis zur Schmerztherapie zu verschreiben. Sein Betreuer und Freund Marco Kulz wand sich per Youtube-Clip an die Öffentlichkeit. Foto: Holger Keller

Marcel Kulz sieht keinen anderen Weg mehr, um zu helfen. Dem Menschen, dessen Unterstützung er sich verschrieben hat, geht es nicht gut, ständige Schmerzen plagen ihn. Cannabis könnte da helfen.

Nur, bislang hat jeder Arzt im Landkreis Karlsruhe, den er gefragt hat, das abgelehnt. Vor wenigen Wochen hat Kulz seinem Freund Olaf Stuckas das Leben gerettet.

Er hat den körperlich behinderten 64-Jährigen gestürzt vorgefunden und aus der Kälte ins warme Haus zurückgeholt. Jetzt richtet er sich an die Öffentlichkeit, um Stuckas, der unter ständigem Schmerz leidet, das Leben zu erleichtern.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang