Skip to main content

Kritik an Flugverbot für Drohnen

Rehkitz bei Mäharbeiten in Dettenheim getötet: Tierrechtsorganisation Peta erstattet Anzeige

Laut der Tierrechtsorganisation werden jährlich rund 100.000 Rehe in Deutschland bei Mäharbeiten verletzt oder getötet. Das war nun auch der Fall in Dettenheim. Die Polizei ermittelt.

Ein vier bis fünf Tage altes Rehkitz liegt zwischen Gräsern auf einem Feld. Mit Hilfe einer Drohne mit Wärmebildkamera wurde das Jungtier in der Nacht entdeckt. Zehntausende Rehkitze sterben Schätzungen zufolge jährlich durch Mähmaschinen. +++ dpa-Bildfunk +++
Ein vier bis fünf Tage altes Jungtier liegt zwischen Gräsern auf einem Feld. Bei Mäharbeiten am Alten Minthesee in Rußheim wurde ein Rehkitz getötet. Foto: Swen Pförtner/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang