Skip to main content

Verfolgungsfahrt

Polizei verfolgt alkoholisierten Autofahrer von Eggenstein bis Büchig

In der Nacht zum Samstag hat ein Autofahrer versucht, sich einer Polizeikontrolle, zu entziehen. Nach einer Verfolgungsfahrt von Eggenstein bis Büchig stellte ihn die Polizei jedoch.

Ein Wagen mit Blaulicht.
Die Polizei verfolgte den Fahrer (Symbolbild). Foto: Johannes Neudecker/dpa

Ein 39-jähriger Mann hat sich in der Nacht zum Samstag, 23. März, versucht einer Polizeikontrolle in Eggenstein zu entziehen und hat sich anschließend eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Zum Schluss wurde er jedoch vorläufig festgenommen, teilte das Polizeipräsidium Karlsruhe mit.

Flucht vor der Kontrolle

Gegen 1 Uhr wollte eine Streife des Polizeireviers Karlsruhe-Waldstadt einen 39-Jährigen in seinem Auto auf einem Waldparkplatz der Landesstraße 604 bei Eggenstein kontrollieren. Nach Angaben der Polizei beschleunigte der Mann kurz vor der Kontrolle sein Fahrzeug und fuhr trotz Anhaltezeichen mit teils deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Stutensee davon.

Auf seiner Flucht missachtete er wohl mehrfach deutlich die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten, bis es den verfolgenden Beamten letztlich auf der Kreisstraße in Büchig gelang, den Fahrer zu stellen. Als er sein Fahrzeug abgestellt hatte und ausgestiegen war, musste der Verdächtige schließlich zu Boden gebracht und vorläufig festgenommen werden, teilte die Polizei mit.

1,6 Promille

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,6 Promille. Dem 39-Jährigen wurde der Führerschein beschlagnahmt. Wie das Polizeipräsidium arlsruhe mitteilte, muss er nun mit Ordnungswidrigkeiten- und Strafanzeigen rechnen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang