Skip to main content

Rückwärtsgang eingelegt

Lkw-Fahrer verursacht Unfall auf B36 bei Eggenstein-Leopoldshafen und flüchtet

Nach einem Verkehrsunfall auf der B 36 am Dienstagmittag ist der verursachende Lkw-Fahrer geflüchtet. Der unbekannte Fahrer hatte mit seinem 7,5-Tonner den Rückwärtsgang eingelegt.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort.
Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den bislang unbekannten Fahrer geben können. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Unerlaubt von der Unfallstelle auf der Bundesstraße 36 entfernt hat sich am Dienstagmittag ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer. Er war zuvor offenbar rückwärts gefahren und hatte dabei ein hinter ihm fahrendes Fahrzeug beschädigt, wie die Polizei mitteilte.

Eine 30-jährige Autofahrerin war gegen 13.15 Uhr auf der B36 aus Richtung Mannheim kommend unterwegs. Vor ihr fuhr ein weißer Lkw mit einem grünen Kennzeichen. Auf Höhe der Ausfahrt Eggenstein bremste der Lkw ohne ersichtlichen Grund stark ab. Zeugen vermuteten, dass er wohl die Ausfahrt verfehlt hatte.

Die Fahrerin konnte zunächst gerade noch abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Plötzlich setzte der Lkw zurück und fuhr auf das Auto auf, dann entfernte er sich in Richtung Eggenstein. Obwohl mehrere Verkehrsteilnehmer durch Hupen auf den Unfall aufmerksam machten, fuhr der Lkw-Fahrer weiter in Richtung Eggenstein.

Vom Fahrzeug des Verursachers ist lediglich bekannt, dass es ein großer Lkw mit 7,5 Tonnen und weißem, geschlossenem Kastenaufbau ohne Aufschrift war. Auffällig war, dass er ein wahrscheinlich deutsches Kennzeichen mit grüner Schrift hatte.

Zeugen gesucht

Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Karlsruhe unter Telefon (07 21) 94 48 40 in Verbindung zu setzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang