Skip to main content

Helfer auf Facebook

Lob und Kritik für private Hochwasser-Helfer aus Eggenstein-Leopoldshafen

Vier Helfer sind von Eggenstein-Leopoldshafen aufgebrochen, um im vom Hochwasser heimgesuchten Marienthal in Rheinland-Pfalz zu helfen. Auf Facebook zollen ihnen deswegen viele Leute Respekt, allerdings werden die Helfer auch angegangen.

Der Fluss Ahr fließt durch das Ahrtal an dem zerstörten Ort Marienthal und den Weinbergen vorbei. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mit Vorwürfen, sie würde mit der Hilfsaktion für Hochwasseropfer ihr Ego aufpolieren oder sich in Szene setzen, musste sich Cindy T. in den vergangenen Tagen auf Facebook auseinandersetzen. Ein anderer Kommentar driftete ins Zynische ab wie: Sie würde in ihrem Leben mal was arbeiten.

„Man freut sich, dass man helfen kann“, sagt Cindy T. „Wenn die Stimmung schon gedrückt ist, dann ziehen solche Kommentare noch zusätzlich runter.“ Cindy möchte deswegen, genau wie ihr Stiefvater Thomas M., den vollen Namen nicht preisgeben. Ein überwiegender Teil der Kommentare in den sozialen Medien über die Aktion war jedoch positiv.

Viele drückten ihren Respekt aus. Cindy und Thomas waren zusammen mit Cindys Ehemann und ihrem Bruder vergangenen Sonntag von Eggenstein-Leopoldshafen nach Marienthal und nach Bad Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz aufgebrochen, um Spenden für die Hochwasseropfer abzugeben und selbst mit im Überschwemmungsgebiet anzupacken.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang