Skip to main content

Positives Fazit

Gewinner von „Das perfekte Dinner“ aus Karlsruhe hat sich ein Erinnerungs-Tattoo stechen lassen

Hobbyköche aus Karlsruhe und der Umgebung haben beim „perfekten Dinner“ im TV-Sender Vox in dieser Woche um den Sieg gekocht. Jetzt steht der Sieger oder die Siegerin fest.

V.l.: Kevin, Massimo, Gastgeberin Claudia, Adrian und Amelie.
An einem Tisch: Die Dinner-Köche wollen auch der der TV-Show auf dem Sender Vox in Kontakt bleiben. Von links Kevin, Massimo, Gastgeberin Claudia, Adrian und Amelie. Foto: TVNOW / ITV Studios

Nach fünf Kochabenden ist klar: Kevin aus Weingarten (31) ist der Gewinner des „Das perfekte Dinner“ in Karlsruhe. Sein Menü vom Mittwoch überzeugte in dieser Woche seine Mitstreiter. Mit 33 von 40 möglichen Punkten holte er den Sieg und gewann 3.000 Euro.

Die Teilnahme an der Kochshow des Senders Vox war für Kevin „Schicksal“. Vor Jahren hatte er sich bereits beworben und auch immer wieder die Chance gehabt, an der Sendung teilzunehmen.

Aufgrund von privaten Umständen lehnte er aber ab. Freunde ermutigten ihn dann nochmals zur Teilnahme und kurze Zeit später bekam er eine Anfrage der Produktionsfirma.

Kevin aus Weingarten ist als Hobby-Koch auf Instagram aktiv

Kochen ist für Kevin eine Leidenschaft. Wie er dazu kam? „Das frage ich mich immer noch.“ Seine früheste Koch-Erinnerung: Einen Teller mit Kartoffelauflauf hatte er als Kind auf den heißen Herd gestellt. Statt einem warmen Mittagessen bekam er einen lauten Knall. Für ihn die Initialzündung.

Auf seinem Blog und auf Instagram teilt er seine Kocherlebnisse mit seinen Followern. Dabei probiert Kevin gerne auch mal aufwendige Rezepte aus. Würste selbst machen, die Forelle für sein Menü räuchern – das sei für ihn selbstverständlich.

An den Rezepten für seinen Dinnerabend habe er aber lange getüftelt.

Am Abend vor Kevin war bereits die Hobbyköchin Amelie (30) aus Karlsruhe an der Reihe. Die erfolgreiche Instagrammerin hatte sich schon vor ein paar Jahren beim „perfekten Dinner“ beworben, schaffte es aber zunächst nicht in die Sendung.

„Das perfekte Dinner“-Kandidatin aus Karlsruhe war bereits im Fernsehen

Nachdem die Karlsruherin dann 2019 an der Vox-Kochshow „Hensslers Countdown“ teilnahm, hat sie es noch einmal bei der Dinner-Show versucht. „Kochen ist mein Lebensinhalt“, so Amelie. Deshalb habe sie sich besonders über die Teilnahme gefreut.

Amelie kochte sich auf den zweiten Platz und ist zufrieden mit ihrer Leistung. Sie habe zeigen können, dass sie gut kochen kann – das sei ihr wichtig gewesen. Das Gewinnermenü von Kevin war auch ihr Favorit: „ich freue mich für ihn.“

Gastgeber Kevin
Der Hobbykoch Kevin aus Weingarten hat für „Das perfekte Dinner“ gekocht. Und sich danach ein Tattoo stechen lassen. Foto: TVNOW / ITV Studios

Massimo (32) aus Karlsruhe-Durlach, Gastgeber am Dienstagabend, geht ganz entspannt mit dem Ergebnis der Woche um. Die 3.000 Euro Siegprämie hätte er an die Gastronomie in Durlach gespendet, erklärt er.

Kandidaten aus Karlsruhe bekommen positives Feedback von Freunden

Die erste Köchin der Woche, Claudia (38) aus Malsch, blickt ebenfalls positiv zurück. Das Feedback ihrer Familie war überwältigend, ihr Handy habe diese Woche „geglüht“, erzählt sie. „Sogar ehemalige Kollegen und Verwandte aus Ungarn haben sich bei mir gemeldet.“

Ich habe mich ein bisschen gefühlt wie ein Rockstar.
Kevin aus Weingarten, Gewinner

Auch Kevin hat viel Rückmeldung bekommen. Instagram-Follower hätten ihn sogar zum Essen eingeladen und wollen ihm ihre Lieblingsrestaurants zeigen. Im Kindergarten, in dem der Erzieher arbeitet, waren alle ganz aus dem Häuschen. „Ich habe mich ein bisschen gefühlt wie ein Rockstar“, erzählt Kevin begeistert.

Die fünf Dinner-Kandidaten möchten sich unbedingt wiedertreffen. Seit den Dreharbeiten haben sie regelmäßig Kontakt in ihrer gemeinsamen Whatsapp-Gruppe.

Um sich auszutauschen und Mut zu machen bei schlechten Reaktionen in den Sozialen Medien. „Bei Facebook gibt es auch einige Kommentare, die unter der Gürtellinie sind“, erzählt die Malscherin Claudia.

Gewinner aus Weingarten hat ein Dinner-Tattoo

Kevins Fazit der Woche ist klar: „Das werde ich nie vergessen.“ Auch, weil er und Amelie sich ein Dinner-Tattoo stechen haben lassen: Der Schriftzug „Das perfekte Dinner 2021“ und ein Weinglas auf der Haut erinnern ihn an das Erlebnis.

Die 3.000 Euro Gewinnerprämie waren hingegen schnell ausgegeben.

Wie geht es nach dem Erfolg beim „perfekten Dinner“ für ihn weiter? Er habe schon ein paar Geschäftsideen, die er gemeinsam mit Adrian, dem Kandidaten vom Freitag, umsetzen möchte. Kevins Traum wäre aber eine Karriere als Koch-Influencer. Sein Wunsch: „Ich möchte andere fürs Kochen begeistern.“

nach oben Zurück zum Seitenanfang