Skip to main content

Laptops und Handys sichergestellt

Bundespolizei führt am Donnerstagmorgen Durchsuchung in Graben-Neudorf durch

Die Bundespolizei hat am Donnerstagmorgen die Asylunterkunft in Graben-Neudorf untersucht. Laut Angaben der Beamten richtete sich die Aktion gegen einen 29-jährigen aus Benin.

Schriftzug „Polizei“ auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Bundespolizei hat am Donnerstagmorgen im Rahmen einer Durchsuchung in der Asylunterkunft in Graben-Neudorf mehrere Laptops, Smartphones sowie Speichermedien zur Auswertung sichergestellt. Laut Pressemitteilung der Polizei richtete sich die Untersuchung gegen einen beninischen Staatsangehörigen.

Im Februar hatten Beamte den Mann in einem Zug von Straßburg nach Karlsruhe kontrolliert. Dabei fanden sie mehrere französische Reisepässe bei dem 29-jährigen. Da der Mann laut Polizeiangaben bereits in der Vergangenheit im Zusammenhang mit Urkundendelikten auffiel, beantragte die Polizei einen Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht Karlsruhe.

nach oben Zurück zum Seitenanfang