Skip to main content

Angrenzende Sozialunterkunft

Brand in einer Garage in Linkenheim-Hochstetten: Feuerwehr kann Schlimmeres verhindern

In einer Garage in Linkenheim-Hochstetten ist in der Nacht auf Samstag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehrkräfte konnten verhindern, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohngebäude übergriffen. Verletzt wurde niemand.

Rund zwei Stunden war die Feuerwehr in der Nacht auf Samstag in Linkenheim-Hochstetten im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einsatzkräfte kurz vor Mitternacht an die Hauptstraße in Hochstetten alarmiert. Eine Garage, in der lediglich Unrat untergebracht war, hatte Feuer gefangen.

Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen und verhindern, dass die Flammen auf das angrenzende Gebäude, eine Sozialunterkunft, übergriffen.

Die Ursache für den Brand ist noch unklar, die Polizei ermittelt. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Fünf Personen aus der Unterkunft mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung aber vorübergehend anderweitig untergebracht werden.

Nach über zwei Stunden war der Einsatz beendet. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden an der ausgebrannten Garage und der angrenzenden Wohnhausfassade auf rund 30.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang