Skip to main content

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Raubüberfall in Wohnung in Linkenheim-Hochstetten

Ein 45-Jähriger ist am Freitagabend von zwei bislang unbekannten Tätern in seiner Wohnung in Linkenheim-Hochstetten gefesselt und ausgeraubt worden.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. In Ostfriesland wurde eine Frau getötet. (Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. In Ostfriesland wurde eine Frau getötet. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/dpa

Noch unbekannte Täter haben am Freitagabend in Hochstetten einen 45-jährigen Mann an seiner Wohnanschrift überfallen. Wie die Polizei mitteilte, entwendeten sie dabei mehrere Wertgegenstände.

Die Täter drangen in die Wohnung des Geschädigten ein

Der Geschädigte befand sich in der Mannheimerstraße alleine zu Hause. Gegen 19.15 Uhr klingelten zwei noch Unbekannte an der Haustür. Der 45-Jährige öffnete und wurde sofort von den Tätern mit einer Pistole bedroht.

Anschließend begaben sich die Verdächtigen mit dem Mann ins Haus, fesselten ihn dort und raubten Wertgegenstände in einem hohen Wert. Gegen 20.45 Uhr traf eine Familienangehörige den noch immer gefesselten Mann zu Hause an und verständigte die Polizei.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang nicht zur Identifizierung der mutmaßlichen Täter.

Beschreibung der Verdächtigen:

Von den flüchtigen Personen ist bislang bekannt, dass beide etwa 180 cm groß und schwarz gekleidet waren. Sie trugen Handschuhe und Skimasken. Ein Räuber hatte zudem schwarze Nike-Schuhe mit einem schwarzen Nike-Zeichen getragen. Der zweite Unbekannte trug schwarze Schuhe der Marke Adidas mit weißen Streifen. Beide Männer sprachen mutmaßlich mit russischem Akzent. Einer der Täter war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

Hinweise unter:

(07 21) 6 66 55 55

nach oben Zurück zum Seitenanfang