Skip to main content

Reaktionen auf Alarmstufe

Verschärfung zu 2G plus wäre für Friseure in der Region problematisch

Der Mehraufwand über die neuen Coronavorgaben seit der Alarmstufe hält sich für Friseure und Einzelhändler in Grenzen.

Moderater Aufwand. Die jetzige 3G-Regelung bringt Nicole Huber in ihrem Damenmodegeschäft „Linden Concept Store“ in Stutensee-Friedrichstal keine sonderliche Mehrbelastung. Foto: Alexander Werner

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang