Skip to main content

Artenschutz gewinnt an Bedeutung

Kleine Tiere bremsen im Karlsruher Norden große Bauprojekte

Artenschutz und Bauvorhaben kommen sich immer häufiger in die Quere. Welche Tiere können umgesiedelt werden, welche machen den Bauherren richtig Probleme? Eine Bestandsaufnahme im Karlsruher Norden.

Nach dem Umzug der Mauereidechsen aus Graben-Neudorfs „Neuer Mitte“ Spätsommer 2020 sind inzwischen die Rohbauarbeiten im Gange. Ende 2022 oder Anfang 2023 soll das Quartier bezugsfertig sein. Foto: Wolfgang Schuster

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang