Skip to main content

Hier gelingt Baden

Mit See-Security und Frühwarnsystem: So läuft es am Baggersee in Weingarten unter Corona-Bedingungen

An den Baggerseen in der Region könnte man Corona fast vergessen. Die See-Security in Weingarten sorgt dafür, dass der entspannte Badespaß nicht zum Gesundheitsrisiko wird. Und gegen drohende Überfüllung haben sich die Verantwortlichen ein Frühwarnsystem ausgedacht.

Stechen in See: Julia aus Karlsruhe und Jennifer (rechts) aus Heidelberg schippern mit ihrem SUP-Board entspannt über den Weingartener Baggersee. Foto: Daniel Streib

Glitzerndes Wasser soweit das Auge reicht und und eine leichte Brise Sonnenölduft. Am Baggersee in Weingarten sind die Besucher im Urlaubsmodus. Das könnte man sogar glatt Corona vergessen. Dass aber genau das nicht passiert, darauf achten Manuel Schenk, Sylvana Bublitz und Leonhard Waibel von der Firma Baron-Sicherheit.

Die drei von der See-Security sorgen diskret, aber gewissenhaft für das Einhalten der Abstandsregeln. Besonders schwer ist das an diesem Samstagnachmittag nicht, signalisiert Leonhard Waibel. „Alles im grünen Bereich.

Die Besucher verhalten sich fast ausnahmslos vernünftig“, sagt der Sicherheitsfachmann und rückt seine Maske zurecht. Kollegin Sylvana Bublitz ergänzt: „Schließlich dürften sich die Regeln nach über einem Jahr Pandemie inzwischen herumgesprochen haben.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang