Skip to main content

Zehn Kilogramm Marihuana

Polizei mit großem Drogenfund auf der A5 bei Weingarten

Eine Routinekontrolle wurde einem 28-Jährigen auf der A5 bei Weingarten zum Verhängnis. Ein Drogenspürhund schlug an und führte die Beamten zu einem großen Marihuana-Fund.

Die Polizei führt regelmäßig Kontrollen auf der Autobahn durch. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Im Rahmen einer Routinekontrolle hat die Autobahnpolizei Karlsruhe bereits am vergangenen Donnerstag im Fahrzeug eines 28-Jährigen eine große Menge Drogen sichergestellt. Wie die Staatsanwaltschaft und Polizei Karlsruhe mitteilen, war der Mann gegen 18.30 Uhr auf der A5 zwischen Karlsruhe-Nord und Bruchsal auf Höhe Weingarten unterwegs, als die Beamten ihn kontrollierten.

Der Mann trug hierbei eine kleinere Menge Drogen und einen größeren Bargeldbetrag bei sich. Daraufhin durchsuchten die Polizisten auch das Fahrzeug. Ein ebenfalls eingesetzter Drogenspürhund schlug an und ermöglichte den Beamten den Fund von zehn Kilogramm Marihuana.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der Mann inzwischen dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln erlassen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang