Skip to main content

Hygienekonzept

Walzbachbad öffnet wieder: Was Badegäste jetzt wissen müssen

Nach sechsmonatiger Schließung wegen Corona kann ab Freitag wieder gebadet werden. Worauf sich Besucher einstellen müssen.

Endlich wieder eintauchen können nach einem halben Jahr die Badegäste im Weingartener Walzbachbad. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Nachfragen aus dem Gemeinderat, ob das Bad nicht wenigstens bis zu den Sommerferien geöffnet werden könnte, hatte Bürgermeister Eric Bänziger in der Vergangenheit besonders hohe Hygieneanforderungen in Schwimmbädern entgegengehalten. Zunächst müsse ein machbares Konzept erstellt werden. Das wurde jetzt in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und den zuständigen Behörden gefunden.

Vorerst gelten noch die Sommeröffnungszeiten täglich von 10 bis 20 Uhr. Zusätzlich zum Indoor-Becken ist auch das Freibad geöffnet. Der Ein- und Ausgang ist nur über die Freibadkasse möglich, so die Rathausverwaltung. Hinweisschilder und Absperrbänder zeigen die Wege.

Auch der Kiosk ist ab Freitag wieder geöffnet. Am Eingang und auf gekennzeichneten Flächen müssen die Besucher eine Alltagsmaske tragen, Abstand zu halten ist ohnehin gefordert.

Im Hallenbad dürfen sich um das Becken herum maximal 30 Personen aufhalten, im Schwimmerbecken selbst 24 Personen. Im Außenbecken gilt, dass pro Person mindestens vier Quadratmeter zur Verfügung stehen, die zulässige Personenzahl bestimmt der Bademeister.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Kassenpersonal kontrolliert die Besucherzahlen und stoppt den Einlass bei Überfüllung. Sobald Badegäste das Walzbachbad verlassen, können weitere eingelassen werden. Vor Ort müssen gültige Kontaktdaten angegeben werden. Die Wasserqualität innen und außen wurde überprüft und für einwandfrei befunden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang