Skip to main content

Kurzkritik: Best of the Show

Kreischen belohnt junge Streetdancer

Von wegen Kinderkram: Die Kinder und Jugendlichen rockten bei "Best of the Show" mit Hip Hop und Streetdance die Feldbühne bis sie vibrierte. Tolle Choreografien, bis hin zu akkurat getakteter Mimik und akrobatischen Einlagen begeisterten das Publikum. Der Applaus war lärmend laut. Verdient.

Best of the Show - der Name war Programm: junge Streetdancer aus der Region brachten die Feldbühne zum Vibrieren. Foto: Hora

Körperspannung bis in die Fingerspitzen, viele professionelle Choreografien und beeindruckenden Körpereinsatz  haben junge und jüngere Tänzerinnen und Tänzer des Streetdance Contest Karlsruhe bei "Das Fest" geliefert - und das trotz schwüler Hitze.

Trotz Hitze

top abgeliefert

Der Applaus schwappte vor der Bühne hin und her. Angehörige, Freunde und Fans von Streetdance und Hip Hop feierten natürlich ihre Kinder und Jugendlichen ganz besonders. Auf dem Platz vor der Feldbühne war oft das eigene Wort nicht zu verstehen inmitten von Szenenapplaus, Kreischen und Johlen.

Wer hier auftrat, hatte schon seinen Weg gemacht, denn es waren die Bestplatzierten des diesjährigen Tanzwettbewerbs des Stadtjugendausschusses (stja) Karlsruhe. Dieser hatte im März stattgefunden. Die Mädchen und Jungen rockten die Bühne bis sie vibrierte - unterteilt in Gruppen zu acht Teilnehmern oder darüber, sowie nach Tanzschul- und Nicht-Tanzschul-Gruppen - der Fairness halber.

Es war ein Fest im Fest für die Augen. Und für Streetdancefans und für potentielle Tänzer war es sicher ein Anreiz, dem eigenen Wunsch zu tanzen, Taten folgen zu lassen. Die lässigen Moderatorinnen Moni Kursawe und Aissatou Diallo verwiesen darum am Ende der rund einstündigen Show of the Best auf den Anmelde-Beginn im Januar 2019 und die Homepage http://www.the-show.eu .

fest-article Foto: None

nach oben Zurück zum Seitenanfang