Skip to main content

Ermittlungen wegen versuchtem Totschlag

Kriminalpolizei Karlsruhe nimmt 20-Jährigen nach schwerer Gewalttat fest

Ende August war an einer Tankstelle in der Karlsruher Innenstadt ein 24-Jähriger niedergeschlagen und anschließend mehrmals gegen den Kopf getreten worden. Die Polizei nahm nun einen Verdächtigen fest. Auch das Opfer sitzt derzeit hinter Gittern.

Der 20-Jährige soll das Opfer niedergeschlagen und getreten haben. Foto: Johannes Neudecker/dpa/Symbolbild

Wie die Polizei mitteilt, sei der 24-Jährige am Mittwoch, den 26. August gegen 0.30 Uhr an einer Tankstelle in der Innenstadt erheblich verletzt worden. So trug er etwa mehrere Frakturen im Gesichtsbereich davon.

Nach Sichtung der Aufnahmen von Überwachungskameras hatten Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft zunächst wegen versuchten Totschlags gegen unbekannt ermittelt. Im Rahmen der Untersuchungen führten Spuren zu dem 20-jährigen Karlsruher. Er ließ sich am Dienstag widerstandslos in seiner Wohnung festnehmen. Derzeit sitzt er in Untersuchungshaft, zur Tat äußerte er sich bislang nicht.

Unterdessen ist auch das 24-jährige Opfer in Haft gekommen. Der Mann hatte noch eine Ersatzhaftstrafe wegen eines Betrugsdeliktes abzusitzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang