Skip to main content

Schwarzfahrerin ohne Ausweis

Kurios: Schwarzfahrerin in Karlsruhe nennt sich „Edler Storch“

Über das Pseudonym einer 36-jährigen Bahnfahrerin konnten die Karlsruher Polizisten vergangenes Wochenende nur schmunzeln. Die Frau wurde von den Beamten festgenommen, da sie in einem ICE der deutschen Bahn schwarzgefahren war.

Die Schwarzfahrerin wählte mit „edler Storch“ einen kuriosen Eigennamen. (Symbolbild) Foto: Alexander Werner

Die 36-jährige Frau nutzte in der Nacht von Sonntag auf Montag den ICE 618 ohne das erforderliche Ticket zu besitzen. Bei der Ankunft im Karlsruher Hauptbahnhof wurde sie dann von Beamten der Karlsruher Polizei festgenommen.

Da sich die Schwarzfahrerin nicht ausweisen konnte, wurde sie auf die Dienstelle der Polizei mitgenommen. Dort fragten die Polizisten erneut nach den Personalien der 36-Jährigen.

Zum großen Erstaunen der Anwesenden betitelte sich die Frau kurzerhand mit dem Namen „nobile cicogna“, was mit „edler Storch“ übersetzt wird. Die Angaben hielten die Beamten für nicht ganz glaubwürdig. Bei der anschließenden Überprüfung ihrer Fingerabdrücke wurden dann die rechtmäßigen Personalien der Frau bekannt.

Anhand der richtigen Personendaten wurde die Bahnfahrerin wegen des Erschleichens von Leistungen angezeigt. Zudem stellt die falsche Namensangabe eine Ordnungswidrigkeit dar. Nach Abschluss der Ermittlungen konnte der Storch das Nest wieder verlassen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang