Skip to main content

Kritik aus dem Kreistag

Karlsruher Verkehrsverbund KVV will Fahrpreise deutlich erhöhen

Bus- und Bahnfahrten sollen ab Sommer deutlich teurer werden. Das geht aus der Vorlage zur Kreistagssitzung am Donnerstag hervor.

Der KVV will seine Tarife in diesem Sommer deutlich erhöhen. Foto: Rake Hora /BNN

Konkrete Zahlen sind bislang noch nicht bekannt. Sie will der KVV bekanntgeben, sobald die Beschlussfassung in seinem Aufsichtsrat abgeschlossen ist.

Kritik kommt von der CDU/Junge Liste-Fraktion im Karlsruher Kreistag: „Eine unangemessene Fahrpreiserhöhung kann den vielen Fahrgästen im Raum Karlsruhe, insbesondere in der aktuellen Lage, nicht zugemutet werden“, so André Jackwerth, Sprecher für öffentlichen Nahverkehr. Vielmehr müsse man überlegen, wie man die durch die Pandemie verlorenen Fahrgäste in den kommenden Jahren wieder zurückgewinnen könne.

„Deutliche Fahrpreiserhöhungen sind hierfür ein völlig falsches Zeichen“, betont Jackwerth. CDU und Junge Liste kritisieren zudem die aus ihrer Sicht mangelnde Transparenz. Über ein derart wichtiges Thema dürfe nicht hinter verschlossenen Türen entschieden werden.

Die Kreisverwaltung erkennt dagegen an, „dass eine Anpassung der Kosten an die Inflation eine Berechtigung hat.“ Alles darüber hinaus würde in der aktuellen Zeit kritisch gesehen. Noch im Dezember hatte sich der KVV nach eigenen Angaben gegen eine Tariferhöhung entschieden, um die vom Bund beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer an die Kunden weiterzugeben.

nach oben Zurück zum Seitenanfang