Skip to main content

Viel Regen im Sommer

Landwirte im Landkreis Karlsruhe hoffen auf Sonne für die Ernte

Die Landwirte im Landkreis Karlsruhe sitzen auf heißen Kohlen. Denn: Sie brauchen Sonne für ihre Getreideernte. Für den Wald im Kreis ist dieser Sommer eine Pause zum Durchatmen. Entwarnung geben die Förster aber nicht.

Das Getreide steht im Sommer 2021 gut da. Doch die Landwirte bräuchten zwei Wochen Sonne, um endlich die Ernte einzubringen. Foto: Matthias Balk/dpa

Die Uhr tickt: Die Landwirte im Landkreis Karlsruhe sollten dringend ihr Getreide ernten, doch dafür müsste der anhaltende Regen in diesem Sommer zumindest für zwei Wochen eine Pause einlegen.

„Wir sitzen auf heißen Kohlen“, sagt Werner Kunz, Vorsitzender des Kreisbauernverbands. Er erwartet eine gute, vielleicht sogar eine sehr gute Getreideernte in diesem Jahr. Die kühlen Frühjahrsmonate April und Mai hätten das Wachstum begünstigt und auch der Regen sei anfangs bei den Landwirten nach den drei trockenen vergangenen Jahren willkommen gewesen.

„Das Getreide wurde nicht von der Hitze getrieben, so konnten sich schöne Bestände entwickeln“, erklärt Kunz. Doch mit Niederschlagsmengen von 150 Liter pro Quadratmeter im Juni und bislang 70 Liter pro Quadratmeter im Juli sei es nun „des Guten zu viel“.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang