Skip to main content

Langer Stau Richtung Süden

Lkw-Unfall auf der A5 zwischen Bruchsal und Karlsruhe – zweiter Unfall am Stauende

Auf der A5 zwischen Bruchsal und dem Dreieck Karlsruhe in südlicher Richtung hat es am Donnerstagmorgen einen Unfall gegeben. Laut ersten Informationen der Polizei sind zwei Lastwagen an dem Unfall beteiligt. Der Verkehr staut sich.

LKW-Unfall auf der A5 bei Weingarten. Foto: Aaron Klewer / Einsatzreport24

Auf der A5 zwischen Bruchsal und dem Dreieck Karlsruhe in südlicher Richtung hat es am Donnerstagmorgen einen Unfall gegeben. Laut ersten Informationen der Polizei sind zwei Lastwagen an dem Unfall beteiligt.

Der erste, größere LKW-Unfall ereignete sich am Morgen, die Polizei meldete ihn um 8.50 Uhr. Zwei LKW stießen gegeneinander, ein Fahrer wurde leicht verletzt. Der rechte und der mittlere Fahrstreifen sind gesperrt. Ein Kran ist für die Bergungsarbeiten vor Ort, weswegen auch der linke Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden muss. Da etwa 100 Liter Diesel ausgelaufen sind und Ladung geborgen werden muss, dauern die Bergungsarbeiten laut einer Polizeisprecherin bis mindestens 15 Uhr - der rechte Fahrstreifen könnte sogar bis zum Abend gesperrt bleiben, heißt es von der Polizei.

Der Unfall und die daraus resultierende Sperrung sorgt für einen langen Stau von mindestens zehn Kilometern Länge.

Auffahrunfall am Stauende

Gegen 11.30 Uhr geschah dann am Stauende auf der A5 auf Höhe Büchenau ein zweiter Unfall. Laut Informationen der Polizei fuhren hier zwei Lastwagen auf dem rechten Fahrstreifen aufeinander auf. Der Abschlepper ist vor Ort. Bei diesem zweiten Unfall gab es keine Verletzten.

Der Verkehr auf der Autobahn 5 staute sich aufgrund der längeren Aufräumarbeiten bis in den späten Nachmittag.

nach oben Zurück zum Seitenanfang