Skip to main content

Auch Lisicki und Brown dabei

Lottner komplettiert Quartett bei Tennis Team Challenge in Rüppurr

Die Liqui Moly Open fallen bekanntlich aus. Großes Tennis gibt es in Rüppurr dennoch. Am Mittwoch schlagen unter anderem Lokalmatador Yannick Hanfmann und Ex-Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki auf. Auch Antonio Lottner ist dabei.

Formstark: Der Karlsruher Yannick Hanfmann erreichte vergangene Woche beim ATP-Turnier in Kitzbühel das Finale. Am Mittwoch schlägt er In Rüppurr auf. Foto: imago images

Das Timing des TC Rüppurr ist eigentlich ziemlich gut. Der Spätsommer zeigt sich pünktlich zur Tennis Team Challenge von seiner besten Seite und in Yannick Hanfmann wird an diesem Mittwoch (ab 14 Uhr) nicht nur ein Lokalmatador auf der Anlage am Märchenring aufschlagen, sondern auch der frisch gebackene Kitzbühel-Finalist.

Am Sonntag hatte der Tennisprofi aus Karlsruhe bei dem Sandplatz-Turnier in Österreich knapp seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour verpasst. In Rüppurr wird die aktuelle Nummer 101 der Weltrangliste nun im Einzel auf seinen Kumpel Dustin Brown aus Winsen treffen, der momentan an Position 244 geführt ist.

Siegemund und Friedsam verhindert

Und es hat nicht viel gefehlt und Organisator Markus Schur hätte zur Ersatzveranstaltung für die Corona-bedingt abgesagten Liqui Moly Open auch einen US-Open-Champion begrüßen dürfen. Ursprünglich sollte Laura Siegemund, jahrelang das Aushängeschild der mittlerweile nicht mehr aktiven Rüppurrer Bundesliga-Mannschaft, an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehren.

Doch die 32 Jahre alte Schwäbin spielt nach ihrem Doppel-Titel beim Grand-Slam-Turnier in New York in dieser Woche bei der WTA-Veranstaltung in Rom an der Seite von Oksana Kalaschnikowa (Georgien).

Da auch Anna-Lena Friedsam, die für Siegemund einspringen sollte, in der italienischen Hauptstadt antritt und Schur in Sachen Flugverbindung kein Risiko eingehen wollte, werden die 250 zugelassenen Zuschauer am Mittwoch Antonia Lottner zu sehen bekommen.

250 Zuschauer sind zugelassen

Die Nummer 172 der Welt bekommt es um 14 Uhr mit der früheren Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki (Nr. 681) zu tun. Nach dem Männer-Einzel (ab 16 Uhr), das ebenfalls über Zwei-Gewinnsätze mit Match-Tiebreak im letzten Durchgang ausgetragen wird, treffen Lottner und Brown ab 18 Uhr im Mixed auf Lisicki und Hanfmann. Gespielt wird dann ein langer Satz bis neun. Das Sieger-Duo der Challenge erhält 8.000 Euro, das Verlierer-Team 4.000 Euro.

Die frühere Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki Foto: Daniel Karmann/dpa

Schur freut sich auf ein ausgeglichenes Frauen-Einzel und insbesondere auch auf das Duell der miteinander befreundeten Hanfmann und Brown. „Yannick spielt gerade super gut und kratzt an den Top 100“, erklärter. Und wozu Brown in der Lage ist, zeigte er beispielsweise 2015 in Wimbledon, als er in Runde zwei Rafael Nadal ausschaltete.

Corona-bedingt sind bei der Tennis Team Challenge nur 250 Zuschauer zugelassen. Ein Restkontingent an Tickets liegt nach Angaben des TCR noch an der Tageskasse bereit.

nach oben Zurück zum Seitenanfang