Skip to main content

Eingefleischter Karlsruher

Martin Wacker im Porträt: der Mann, der (fast) alles kann

Martin Wacker ist ein Phänomen: Der eingefleischte Karlsruher tanzt auf vielen Hochzeiten und alles, was er macht, ist erfolgreich. Eines seiner Geheimrezepte: Er vertraut den Menschen aus seinem Team.

Martin Wacker mit seinem schnuckeligen R4, aufgenommen im Alten Schlachthof in Karlsruhe. Foto: Artis - Uli Deck

Über diese Schlagzeile würde sich in Karlsruhe wahrscheinlich niemand wundern: „Martin Wacker beendet die Corona-Pandemie.“ Schließlich hat der Mann, der unter anderem als Schauspieler, Kabarettist, Journalist, Moderator, Stadionsprecher und Eventmanager agiert, irgendwie den Ruf weg: „Der Wacker macht das schon.“ So war das, als er vor zehn Jahren das schwächelnde „Fest“ wieder auf Vordermann brachte oder als er innerhalb kurzer Zeit ein neues Konzept für die Feiern des 300. Stadtgeburtstags auf die Beine stellte.

Dennoch: Die Corona-Krise wird selbst einer wie er nicht beenden können, auch wenn er im Sommer zeigte, dass man trotz Corona Kultur anbieten kann. Denn als „Das Fest“ abgesagt werden musste, erfand er mit seinem Team das „Fest-City-Mobil“. Ganz nach dem Motto: Wenn die Menschen nicht zum „Fest“ gehen können, kommt das „Fest“ eben zu ihnen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang