Skip to main content

Betrieb läuft wieder an

Nach den Corona-Lockerungen fahren die Fernbusse in Karlsruhe wieder

Die Familie besuchen, shoppen oder das Baby der Freundin kennenlernen: Die Karlsruher reisen wieder mit den Fernbussen. Ausgebucht sind die Busse aber noch lange nicht.

Warten auf den Bus: Kristin fährt in die Schweiz, eine Freundin besuchen. Dabei lernt sie auch endlich deren Baby kennen, Corona hat das bisher verhindert. Foto: Jörg Donecker

Gökhan bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Wann der Bus losfahre, will der sichtlich alkoholisierte Fahrgast mit der Sonnenbrille nun schon zum wiederholten Mal von ihm wissen. „9.25 Uhr“, sagt Gökhan und guckt dann wieder angelegentlich auf sein Handy. Der Mann mit der Sonnenbrille zieht weiter, ohne festes Ziel, wankt beim Gehen.

Gökhan ist der Fahrer des Flixbusses, der am Morgen mit laufendem Motor hinter dem Karlsruher Hauptbahnhof steht. In ein paar Minuten geht es weiter, die Gepäckklappe ist geöffnet. Immer mal wieder sei ein Fahrgast betrunken, sagt Gökhan. Seit 2018 fährt er Menschen in den markanten grünen Bussen quer durch Europa. „Richtig schlecht ist zum Glück noch keinem geworden“, sagt er grinsend.

Die Busse standen wegen der Pandemie still

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang