Skip to main content

In südliche Richtung

Nach LKW-Unfall bei Karlsruhe: Langer Stau auf der A5

Nach einem Lkw-Unfall bei Karlsruhe gab kam es am Morgen zu einem langen Stau auf der A5 in Richtung Süden. Der Anhänger einer Sattelzugmaschine war nach einer vorherigen Kollision umgestürzt. Zudem riss der Treibstofftank des LKW auf.

Auf der A5 ist in den frühen Morgenstunden der Anhänger eines Lkw umgekippt. Foto: Einsatz-Report 24/Fabian Geier

Wie die Polizei mitteilt, habe sich der Unfall in den frühen Morgenstunden des Freitag zwischen den Abfahrten Karlsruhe-Nord und -Durlach ereignet. Der umgefallene Anhänger habe zunächst alle Fahrstreifen blockiert. Erst nach mehreren Stunden wurde die Straße wieder freigegeben. Es gab keine Verletzten.

Unachtsamkeit führt zu Unfall

Zum Unfallhergang teilt die Polizei mit, dass der LKW in Höhe der Abfahrt Karlsruhe-Nord aufgrund einer Unachtsamkeit in die Leitplanken geraten sei. Dabei habe sich der Anhänger von der Zugmaschine gelöst und sei dann umgefallen. Der Fahrer habe das nicht gleich bemerkt und sei noch ein Stück weiter gefahren.

Bei dem Unfall wurde der Kraftstofftank des LKW aufgerissen. Auf einer Strecke von ungefähr 750 Metern verteilte sich der Kraftstoff über alle Fahrspuren. Neben den Bergungsarbeiten wurde daher auch ein größerer Reinigungseinsatz notwendig.

BNN/ots
nach oben Zurück zum Seitenanfang