Skip to main content

Mann greift Bahnmitarbeiter an

Nach Platzverweis: Sicherheitsmitarbeiter in Karlsruher Bahnhof angegriffen

Gleich zweimal ist die Bundespolizei am Donnerstagabend zum Hauptbahnhof in Karlsruhe gerufen worden, weil sich ein 41-Jähriger aggressiv gegenüber Mitarbeitern der Deutschen Bahn verhalten hat. Der Mann ist nach einem Platzverweis auf einen Sicherheitsmitarbeiter losgegangen.

Beim zweiten Mal haben die Bundespolizisten den Mann festgenommen. (Symbolbild) Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild/Archiv

Die Bundespolizisten waren zu einer Bahnhofhalle gerufen worden, weil die Security der Deutschen Bahn Probleme mit einer aggressiven Person gemeldet hatte. Wie die Polizei mitteilte, habe der 41-Jährige keine Reiseabsichten gehabt und verweigerte den Bahnhof zu verlassen.

Einem Platzverweis durch die Beamten kam er dann widerwillig nach. Nur etwa fünfzehn Minuten später erkannten die Sicherheitsmitarbeiter den Mann erneut im Bahnhof und sprachen ihn an. Daraufhin ging er mit Fäusten auf einen Mitarbeiter los und versuchte diesen zu verletzen. Außerdem drohte er, ein Messer zu ziehen und einzusetzen.

Die erneut hinzugerufene Streife fesselte den Mann und nahm ihn vorläufig fest. Bei einer anschließenden Durchsuchung wurde jedoch kein Messer gefunden. Gegen den 41-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung, Bedrohung und Hausfriedensbruch ermittelt. Hierbei werden unter anderem auch die Aufzeichnungen der sogenannten Bodycam ausgewertet.

nach oben Zurück zum Seitenanfang