Skip to main content

Auto kollidiert mit Lastwagen

Nach Unfall auf der A5: Stau zwischen Karlsruhe-Mitte und Karlsruhe-Nord

Auf der A5 bei Karlsruhe staut sich der Verkehr. Nach einem Unfall Höhe Karlsruhe-Mitte in Richtung Süden müssen Verkehrsteilnehmer Geduld mitbringen.

Geduldspiel am Steuer: Auf der A5 bei Karlsruhe kam es nach einem Unfall am Freitagnachmittag zu einem längeren Stau. (Symbolbild) Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Glück im Unglück hatte ein 38 Jahre alter Autofahrer, als er am Freitagnachmittag auf der A5 in Höhe der Anschlussstelle Karlsruhe-Nord aufgrund eines Fahrfehlers einen Unfall verursachte und dabei nur leicht verletzte wurde.

Gegen 14.35 Uhr fuhr der 38-Jährige mit seinem Auto auf der A5 von Heidelberg kommend in Richtung Karlsruhe. In Höhe der Anschlussstelle Karlsruhe-Nord erkannte er nach ersten Erkenntnissen der Polizei die Ausfahrt zu spät und kollidierte in der Folge mit einem Anpralldämpfer.

Stau auf der A5 nach Unfall mit drei Fahrzeugen

Daraufhin wurde sein Fahrzeug auf den rechten Fahrstreifen der Autobahn abgewiesen. Hierbei prallte er mit dem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw zusammen. Der Fahrer des Lkw versuchte noch mit seinem Gespann auf den mittleren Fahrstreifen zu wechseln und streifte dabei den neben ihm fahrenden Lkw.

Durch den Unfall wurde der 38-jährige Unfallverursacher leicht verletzt und musste vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten des Autos musste der rechte Fahrstreifen bis 16.15 Uhr voll gesperrt bleiben, wodurch es zu einem Rückstau von etwa vier km Länge kam.

nach oben Zurück zum Seitenanfang