Skip to main content

Sommerrätsel 2019 Teil 37

Nachbarn streiten um berühmten Autor

In unserem 37. Sommerrätsel suchen wir zwei Nachbarorte, die sich normalerweise recht gut verstehen. Lediglich wenn es um den bedeutendsten Erzähler des 17. Jahrhunderts geht, dessen Leben und Persönlichkeit lange Zeit in Dunkel gehüllt war, hört die Freundschaft auf. Wissen sie, nach welchen Orten gefragt ist?

Wenn es um den bedeutendsten Erzähler des 17. Jahrhunderts geht, hört die Freundschaft zwischen den in unserem 37. Rätsel gesuchten Nachbarorten auf. Foto: dpa

Es waren einmal ... – nein, nicht etwa zwei verfeindete Brüder, sondern zwei Nachbarorte, die sich normalerweise recht gut verstehen. Aber wenn es um den bedeutendsten Erzähler des 17. Jahrhunderts geht, dessen Leben und Persönlichkeit lange Zeit in Dunkel gehüllt war, hört die Freundschaft auf.

Logo-Sommerraetsel Foto: None

Schön zu lesen ist sie noch immer: „Ich wurde durchs Feuer wie Phönix geboren, ich flog durch die Lüfte, ward doch nicht verloren. Ich wandert durchs Wasser, ich reist über Land, mit solchem Umschwärmen macht ich mich bekannt“, heißt es in dem Werk, das als erster Abenteuerroman in deutscher Sprache gilt.

Gesucht ist nicht etwa der in Gelnhausen geborene Autor, der später als Guts- und Burgverwalter arbeitete, sondern die beiden Nachbarorte in Mittelbaden.

Der kleinere ist bekannt für seine Lage inmitten Tausender Obstbäume, der größere einer der größten Umschlagplätze Deutschlands für die blaue Frucht. Nur wenige Kilometer liegen zwischen beiden, die wissen, was sie an ihrem „großen Sohn“ haben – und deshalb gemeinsam Tagungen ausrichten. Wer beide Orte besuchen will, wandert auf dem 17,8 Kilometer langen Rundweg, der nach dem dichtenden Schultes benannt wurde.

Wie heißen die beiden Orte in Mittelbaden?

Einsendeschluss für diesen 37. Teil des Sommerrätsels ist an diesem Mittwoch, 04. September 2019, um 17.30 Uhr . Die Lösung veröffentlichen wir am Donnerstag, 05. September. Alle Rätselfragen, Lösungen und Gewinner finden Leser auf der Seite "Das BNN-Sommerrätsel". Der Gewinner oder die Gewinnerin wird in der Zeitung und auf bnn.de veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Verlagsmitarbeiter sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Jetzt teilnehmen

Und das ist der Hauptpreis des Tages:

E-mobil durch den Zoo: CitySeg bietet Schlossgarten-Tour auf dem Segway

Der frühe Vogel kann sich in dem Fall freuen: Bei der „Early Bird“-Tour erhält der Gewinner oder der Gewinnerin unseres 37. Tagesrätsels mit neun Begleitpersonen die Möglichkeit, den Karlsruher Stadtgarten zu er-fahen bevor dieser offiziell öffnet – auf einem Segway von CitySeg. Treffpunkt für die Tour ist am Nordeingang des Stadtgartens, direkt am Festplatz. Begleitet wird die Tour durch einen offiziellen Zoo-Guide.

Auf einem Zweiräder der besonderen Art geht es für den heutigen Glückspilz mit CitySeg auf Rundfahrt durch den Schlossgarten. Foto: pr

Mit bis zu 20 Kilometer pro Stunde geht es dann durch die 22 Hektar große Parkanlage. Im Gegensatz zu anderen Zweirädern ist ein Segway auch bei Langsamfahrt und im Stillstand stabil – Sorgen, aus dem Gleichgewicht zu geraten, muss daher niemand haben.

Jedes Rad der Elektroroller wird per Einzelradantrieb von einem separaten Elektromotor angetrieben. Unterschiedliche Drehzahlen der Räder ermöglichen eine Kurvenfahrt wie bei Kettenfahrzeugen. Die Gewinnergruppe erhält neben der Führung ein Tagesticket, sodass sie auch im Anschluss an die Tour noch ausgiebig das Areal des Stadtgartens erkunden kann.

Zu jeder Rätselfolge gibt es einen attraktiven und hochwertigen Tagespreis (eine Übersicht über alle Preise finden Sie in unserer Sommerrätsel-Beilage ). Jeder Rätseltag bietet also auch eine Gewinnchance. Und am Ende der sechswöchigen Rätselspaßaktion verlosen wir unter allen Einsendern den Sommerhauptpreis:

Eine A-ROSA Kreuzfahrt von Wien nach Budapest

Ob Kaffeehauskultur oder prunkvolle Bauten – den Gewinner oder die Gewinnerin unseres Hauptgewinns erwartet der Einblick in gleich mehrere Kulturen. Für ihn oder sie geht es mit einer Begleitperson für sieben Nächte in einer Doppelaußenkabine auf Donau-Kreuzfahrt mit der A-ROSA.

Zunächst führt sie der Weg in die Kaiserstadt Wien mit ihren paradiesischen Gärten, danach geht es weiter in die bunte und lebhafte Metropole Budapest. Als nächstes bringt der Dampfer beide in die slowakische Hauptstadt Bratislava, die direkt am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn liegt. Wieder flussaufwärts steuert das A-ROSA-Schiff mit Melk die letzte Station der Kreuzfahrt an. Die Kleinstadt ist vor allem durch das fast 1.000 Jahre alte Benediktiner Stift bekannt.

Als die Königin der Flüsse gilt die Donau. Mit der A-ROSA geht es für unser heutiges Gewinnerduo auf Kreuzfahrt mit der A-ROSA. Foto: pr

Die Kreuzfahrt hält für das Glücks-Duo Vollpension, Getränke der Barkarte, Transfers, sowie die Nutzung des Spa- und Fitnessbereichs bereit. Ebenso im Preis enthalten ist die Anreise mit der Deutschen Bahn nach Passau. In diesem Sinne: Volle Fahrt voraus!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Raten – und viel Glück bei der Verlosung!
nach oben Zurück zum Seitenanfang