Skip to main content

Betroffene berichten

„Es ist immer wieder schrecklich“: So erlebt Karlsruhes Partnerregion in Israel den Nahost-Konflikt

„Es ist immer wieder schrecklich, wenn der Himmel voller Raketen ist“, sagt Yael Lachiany. Sie lebt in Scha’ar HaNegev, der Partnerregion des Landkreises Karlsruhe in Israel, nur wenige hundert Meter vom Gazastreifen entfernt. Ein Leben, das hautnah vom Nahost-Konflikt bestimmt ist.

Partnerregion des Landkreises Karlsruhe in Israel: Sha'ar Hagenev wird im Westen durch den Gazastreifen begrenzt und ist immer wieder Ziel von Raketenbeschuss. Foto: Archiv BNN

„You have no day, no night“ – „Du hast keinen Tag und keine Nacht“, so beschreibt Yael Lachiany die Raketenangriffe der im Gazastreifen herrschenden Hamas, die im Mai auch wieder die Partnerregion des Landkreises Karlsruhe in Israel, Scha’ar HaNegev, trafen.

Die 44-jährige Mutter von drei Kindern lebt in Nahal-Os, einem Kibbutz, das nur wenige hundert Meter vom Gazastreifen entfernt liegt. Für sie und die Bewohner dort ist der Nahost-Konflikt Alltag, doch zur Normalität wird er nicht.

„Wir kennen die Situation, aber es ist immer wieder schrecklich, wenn der Himmel voller Raketen ist“, erzählt sie, „wir hören alles und wir erkennen alles.“ Lachiany arbeitet für die Kibbutzbewegung, die Dachorganisation der Kibbuzim in Israel.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang