Skip to main content

Ihre bnn.de in neuem Design

Willkommen auf unserer neuen Website

Die Texte und Recherchen der gut 120 Redakteurinnen und Redakteure der BNN lesen Sie ab jetzt auf einer neuen Website. Alles, was Sie wissen müssen zu BNN+, neuem Aussehen und besseren Funktionen.

Die neue Website der Badischen Neusten Nachrichten hat die Redaktion besonders für Tablets und Smartphones geplant. Foto: Timo Kistner

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben Ihnen vorher nichts verraten. Denn bis gestern Nacht haben noch viele Kollegen gearbeitet, damit die neue bnn.de rechtzeitig fertig wird.

Aber es hat alles geklappt. Wir haben auf bnn.de einiges neu gemacht für Sie. Das Wichtigste: Wir möchten noch näher dran sein an allem, was in unserer Region passiert - damit Sie immer wissen, was in Baden gerade wichtig ist. Mit der neuen Website können wir das noch besser.

Sie sehen die wichtigsten Nachrichten aus allen Regionen im Gebiet der BNN immer direkt auf der Startseite. Auf den Seiten zu Ihrer eigenen Region Karlsruhe , Mittelbaden , Kraichgau oder Pforzheim bekommen Sie schnell eine Übersicht, was gerade los ist.

Damit wir wissen, was Ihnen wichtig ist, bitten wir unsere Leserinnen und Leser künftig immer wieder um Fragen, denen unsere Redaktion nachgehen soll. Wir recherchieren also zu Themen, bei denen Sie neugierig sind. Hier finden Sie mehr zur Aktion „Leserfragen“:

Die Badischen Neuesten Nachrichten gibt es jetzt in neuem Design

Die neue Website ist so gestaltet, wie die meisten von Ihnen sie nutzen: für Handybildschirme und Tablets. Auf solchen Geräten lesen inzwischen gut 80 Prozent aller Nutzerinnen und Nutzer die Texte auf bnn.de.

Das Menü ist deshalb viel übersichtlicher – ebenfalls so, dass es mobil am besten funktioniert. Vor allem für Leserinnen und Leser an Smartphone-Bildschirmen zeigen wir künftig auch die ungefähre Lesezeit von Artikeln an. Damit können Sie schon abschätzen, was Sie bei einem Klick auf den Artikel erwartet.

Alle Texte sollen für Sie übersichtlich und klar aufgebaut sein, wie Sie hier sehen können. Dazu zeigen wir Ihnen ausgewählte Texte künftig in einer aufwendigeren Gestaltung mit hervorgehobenen Bildern , die fürs Lesen längerer Texte gedacht ist. Uns gefallen auch die neuen Bildergalerien sehr gut - Ihnen hoffentlich auch.

Die neue bnn.de ist für Sie der sichtbare Teil eines Aufbruchs, an dem seit Jahren viele Menschen bei den Badischen Neuesten Nachrichten arbeiten. Denn auch für die Redaktion ändert sich vieles.

„Für unseren Verlag hat dieser Schritt eine fast schon historische Bedeutung”, sagt Verleger und Chefredakteur Klaus Michael Baur. „Wir starten mit der neuen bnn.de eine neue Produktlinie. Und mit dem neuen Auftritt können wir uns selbstbewusst zeigen.”

Künftig entstehen die Berichte, Kommentare und Analysen der BNN-Redaktion in einem neuen System, mit dem unsere Autorinnen und Autoren schneller und vernetzter arbeiten können. Immer mit dem Ziel, wichtige Informationen und spannende Geschichten so gut wie möglich für Sie aufzubereiten.

BNN+ bedeutet: Manche Texte können Sie künftig nur mit Registrierung lesen

Und noch etwas ist neu: die BNN+ Artikel. Diese bleiben zunächst kostenlos, Sie müssen sich lediglich registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse .

Bei BNN+ lesen Sie etwa exklusive Recherchen unserer rund 120 Redakteurinnen und Redakteure. BNN+ Texte bieten Hintergründe zum aktuellen Geschehen in der Region und darüber hinaus.

Mit dem goldenen BNN+ Logo sind künftig auch viele Reportagen gekennzeichnet, in denen wir Sie in Texten, Bildern und Videos mitnehmen – an ungewöhnliche Orte und zu spannenden Menschen in unserer Region zwischen Achern und Bruchsal, Karlsruhe und Pforzheim.

Viele andere Artikel können Sie weiterhin ohne Registrierung lesen. Berichte über akute Gefahren oder über Fahndungen der Polizei nach Tätern oder Vermissten sind für alle wichtig und bleiben frei zugänglich. Für die Allgemeinheit wichtige Informationen, beispielsweise über den Fortgang der Corona-Pandemie, möchten wir ebenfalls weiter für alle frei anbieten.

Verleger und Chefredakteur Klaus Michael Baur gibt den Startschuss für die neue Website. Foto: Rake Hora

Zunächst muss niemand für die BNN+ Artikel bezahlen: Keine Kosten, kein Abo, keine Tricks – versprochen. Das tun wir, weil wir sicher sind, dass wir Sie vom Wert unseres lokalen Qualitätsjournalismus auf bnn.de überzeugen können.

Um wichtige Recherchen für unsere Region auch in Zukunft bieten zu können, müssen auch die BNN ihre Erlöse im Internet steigern. Deswegen wird BNN+ Anfang 2021 kostenpflichtig. Ob Sie das Angebt dann weiter nutzen möchten, dürfen Sie selbstverständlich frei entscheiden: Die Registrierung geht auf keinen Fall automatisch in ein Abo über.

Das ePaper ist von diesen Neuerungen nicht betroffen. Wenn Sie jetzt schon das ePaper der BNN abonniert haben, ändert sich für Sie nichts. Zugangsdaten für das ePaper und für BNN+ sind nicht automatisch dieselben. Den Zugang zum ePaper finden Sie auf dem Tablet oder auf dem Computer weiterhin rechts oben auf bnn.de.

Jetzt wollen wir wissen, wie Sie unsere neue Seite und BNN+ finden

Übrigens: Wir sind noch nicht fertig mit unserer neuen Website. Wir haben noch einiges vor. Bald soll es endlich auch Kommentare unter ausgewählten Artikeln geben. Für Abonnenten soll es kleine Erleichterungen wie Lesezeichen geben und eine für Sie personalisierte Startseite.

Daran arbeiten wir in den kommenden Monaten. Dann hoffentlich auch mit Ihrem Feedback. Wir hören gerne von Ihnen, was Sie von unserer Arbeit und unserer neuen Website halten. Finden Sie zum Beispiel Texte zu Ihrer Heimatgemeinde schnell?

In den ersten Wochen nach dem Neustart von bnn.de finden Sie rechts im Bildschirm das blaue Feedback-Feld mit dem weißen „f”. Darüber können Sie uns Hinweise zu allem schicken, das Ihnen auffällt. Wir sind gespannt, was Sie sagen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang