Skip to main content

A5-Ausbau zwischen Ettlingen und Baden-Baden

1954 lockt die neue Autobahn bei Karlsruhe Schaulustige an

Ab 1954 entsteht die A5 zwischen Ettlingen und Baden-Baden. Zur Einweihung des ersten Abschnitts kommt der Bundesverkehrsminister. Die Geschwindigkeitsbegrenzung liegt bei 80 km/h.

Aufbruch nach dem Krieg: In den 50er-Jahren wurde die Autobahn rund um Karlsruhe in Richtung Süden ausgebaut. Foto: Stadtarchiv Karlsruhe, Bildarchiv Horst Schlesiger

Für die Region ist es ein großer Schritt: Am 18. Dezember 1954 wird der neue Autobahnabschnitt zwischen Ettlingen und Bruchhausen eröffnet. Die Stadt Karlsruhe erhält bei Bulach eine dritte Anschlussstelle. Die im Krieg beschädigten Brücken bei Wolfartsweier und über die Eisenbahn zwischen Karlsruhe und Durlach werden wieder aufgebaut.

Am 20. Dezember 1954 berichten die BNN von einer „vielhundertköpfigen Menschenmenge“, die zur fahnengeschmückten neuen Autobahnstrecke am Seehof gekommen sind.

Im Blitzlichtgewitter, vor Wochenschau-Kameras und Rundfunk-Mikrofonen gibt Bundesverkehrsminister Hans-Christoph Seebohm (CDU) den zunächst einspurigen Abschnitt frei.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang