Skip to main content

Landwirtschaft im Schutzgebiet

Damit das Nitrat aus dem Grundwasser weicht, muss ein Landwirt aus Weingarten auf Ernte verzichten

Jörg Sakatsch arbeitet in einem „roten Gebiet“. Was das heißt? Als Landwirt gelten für ihn besonders strenge Regeln, um das Grundwasser zu schützen. Er darf seinen Acker zwar düngen, jedoch weniger als es notwendig ist.

Damit die Ernte gut gedeiht, wird wieder gedüngt: Mit der neuen Düngeverordnung gelten in manchen Gebieten besonders strenge Regeln für die Landwirte. Foto: Philipp Schulze/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang