Skip to main content

Ein Unfall auf der A6 und seine Geschichte

Notbremsassistent mit fatalem Fehler? Als Daimler ins Visier der Justiz geriet

Im Juni 2017 rast bei Mannheim ein Lkw ungebremst in ein Stauende. Zwei Menschen sterben, Schuld hat der Fahrer - eigentlich. Dann ordnet eine Amtsrichterin Durchsuchungen in sämtlichen deutschen Daimler-Niederlassungen an.
9 Minuten

Es kommt nicht alle Tage vor, dass sich eine Amtsrichterin mit einem Weltkonzern anlegt. Insofern hätte der 12. Dezember 2018 für Gabriele Schöpf und für die Daimler AG ein denkwürdiges Datum werden können.

Ein paar Tage zuvor nämlich hatte Schöpf, damals Richterin am Amtsgericht Mannheim, einen Beschluss unterzeichnet. In dem Dokument ordnete sie die „Durchsuchung der Daimler AG, Stuttgart/Baden-Württemberg samt aller Werke und Niederlassungen oder sonstiger Geschäftsräume und Servern“ an. Zieldatum der Aktion war ebenjener 12. Dezember.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang