Skip to main content

Ruhe finden im Kreativdorf

Oase voller Ideen

Raus aus dem Trubel, rein ins Kreativdorf. Ohrringe und eine Oase der Ruhe finden Andrea und Tochter Martha hier. Bernd Gruber genügen sein Stuhl und Leder-Armbänder und Philipp Schwarz meint: "Im Kreativdorf merkt man, dass man bei Karlsruhern Schönes findet. Man muss nicht immer ins Netz." Retro, ganz im Trend.

IMAGE-137463 Foto: N/A

Raus aus dem Trubel, rein ins Kreativdorf. Hier ist Schlendern angesagt. Luft holen. Am Eingang haben Mädchen ein Klavier entdeckt und so begleiten kindliche Klimperklänge den Gang zwischen Strohhüten und regenbogenbunten Acrylmalereien hindurch. Das Kreativdorf ist ein Gegenpol zu den Massenkonglomeraten draußen, zum Schieben in den Gassen, bis sich der eigene Schritt endlich anpassen will.

Ohrringe und eine Oase der Ruhe finden denn auch Andrea und Tochter Martha im Dorf. Bernd Gruber gibt sich genügsam. Ihm reichen seit drei Tagen sein Stuhl und ein Bier, vielleicht auch zwei. Und er fand Leder-Armbänder mit Nieten und Metallperlen - wirksam zur Unterstützung lässiger Männlichkeit. Philipp Schwarz, nach dem ersten Besuch letztes Jahr infiziert, kam mit Mutter Heike und meint:  "Hier im Kreativdorf merkt man, dass man auch bei Händlern aus Karlsruhe und Region Schönes findet. Man muss nicht immer im Internet kaufen."  Auch buy local, das Einkaufen vor Ort, ist eben voll im Retrotrend.

nach oben Zurück zum Seitenanfang