Skip to main content

Karlsruher OB-Kandidaten im Porträt

Sven Weigt tritt für CDU und FDP an

Der 49-Jährige ist seit 13 Jahren Bürgermeister in Karlsdorf-Neuthard. Welche Themen will er angehen, wie tickt er privat?

Sven Weigt möchte für die CDU ins Karlsruher Rathaus einziehen. Foto: Christian Bodamer

Sven Weigt ist seit 2007 Bürgermeister in Karlsdorf-Neuthard im Landkreis Karlsruhe. Im Sommer war lange über eine mögliche Kandidatur in Karlsruhe spekuliert worden, ehe Weigt aus der Deckung kam.

Der 49-Jährige studierte an der „Bürgermeisterschmiede“, der Verwaltungshochschule in Kehl. Er ist Diplom-Verwaltungsfachwirt und arbeitete von 1997 bis 2007 als Hauptamtsleiter in der Gemeinde Forst.

Der Mensch hinter dem Kandidaten

Wie tickt Sven Weigt privat? Mit BNN-Redakteur Pascal Schütt unterhielt er sich beim Spaziergang am Karlsruher Schloss über sein Leben, seine Freizeit und seine Sicht auf die Stadt Karlsruhe.



Was Sven Weigt politisch erreichen will

eine politische Karriere begann Weigt in Karlsdorf-Neuthard, wo er 2007 zum Bürgermeister gewählt wurde. Zwei Jahre zuvor war er der CDU beigetreten.

Seit 2016 ist er Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Kreistag. Bei der Karlsruher Oberbürgermeisterwahl tritt Weigt dennoch als unabhängiger Kandidat an, das betont er immer wieder. Im Wahlkampf wird er aber von der CDU und der FDP unterstützt.

Sven Weigt ist verheiratet und hat drei Kinder. Im Video-Interview mit den BNN formuliert Weigt seine Antworten auf fünf große politische Fragen der kommenden Jahre.

nach oben Zurück zum Seitenanfang